Arbeitslose Akademiker – Topfschlagen im Niemandsland

Arbeitslose Akademiker – Topfschlagen im Niemandsland

Von Matthias Kaufmann

Leiharbeiter mit Staatsexamen, Ingenieure in der Spülküche: Selbst Akademiker können arbeitslos werden – und zwar schneller, als sie ahnen. Wer einmal gezwungen ist, sich unter seiner Qualifikation zu verkaufen, sitzt in der Falle.

Nach drei Monaten bist du genervt. Nach sechs Monaten beginnen die Sorgen. Nach zwei Jahren bist du ausgelaugt, egal, wie enthusiastisch du dich in die ersten Bewerbungen gestürzt hast. Doch die wichtigste Zeitmarke erreichst du vorher, nach einem Jahr: „Das ist der Point of no return, danach bekommst du keinen guten Job mehr angeboten“, sagt Karl Wehrheim.

Weiterlesen bei Spiegel – Online vom 19.09.2013

http://www.spiegel.de/karriere/berufsstart/aushilfsjobs-falle-fuer-akademiker-a-916284.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s