Arbeitsagentur: Schlamperei und Unfähigkeit sind an der Tagesordnung! Gibt es Planstellen für die Produktion von unendlichem Mist?

Arbeitsagentur: Schlamperei und Unfähigkeit sind an der Tagesordnung! Gibt es Planstellen für die Produktion von unendlichem Mist?

Gestern klingelte mein Nachbar Andreas W. an meiner Türe. „Weisst du,
wenn ich so arbeiten würde wie die Arbeitsagentur, ich hätte bei keinem Arbeitgeber die Zeit von wenigen Tagen überstanden. Viermal (!) sind in den letzten 5 Monaten in meinen Angelegenheiten Dinge passiert, die ein normaler Mensch nicht nachvollziehen kann. Wenn es nur Kleinigkeiten wären, dann würde ich mich nicht ärgern, aber was man sich hier erlaubt, das ist der Gipfel. „ In der Tat multipliziert man seinen Fall auf die Gesamtzahl derjenigen, welche die Agentur für Arbeit in paradoxer Weise als „Kunden“ bezeichnet, dann werden Schäden angerichtet, die leicht in einer Summe von Zig-Millionen münden. Alleine bei ihm sind Kosten aufgelaufen, welche leicht eine Monatskarte für den HVV im Großbereich ausmachen.

Fall 1. Nach nahezu 7 Jahren ununterbrochener Tätigkeit als Lehrkraft musste er sich für die Zeit vom 8. Oktober 2013 bis zum 31. Dezember 2013 arbeitslos melden. Ab 1. Januar 2014 ist er Ruheständler als Bezieher von Regelaltersrente.

Weiterlesen im Elbe Wochenblatt Stellingen

http://www.elbe-wochenblatt.de/stellingen/lokales/arbeitsagentur-schlamperei-und-unfaehigkeit-sind-an-der-tagesordnung-gibt-es-planstellen-fuer-die-produktion-von-unendlichem-mist-d26346.html

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s